Warenkorb (0) |  0.00 €
Bezeichnung Menge Summe
Es befinden sich derzeit keine Artikel in Ihrem Warenkorb
Bruttopreis inkl. Mwst.  0.00 €
zzgl. Versandkosten innerhalb Deutschlands  0.00 €
Gesamtpreis inkl. Mwst.  0.00 €
 
Tinte & Toner Finder
Druckertyp wählen
Druckermodell wählen
Garantiert die beste Wahl
Über 500.000 zufriedene
Kunden seit 1993
Große Produktvielfalt
„Made in Germany“
Schnelle und zuverlässige
Lieferung mit DHL
In 3 Schritten zu Ihren passenden Druckerpatronen:
1.
2.
Druckertyp wählen
3.
Druckermodell wählen


Druckerpatronen nachfüllen


Wer die Druckkosten drastisch senken möchte, kann seine Canon, HP, Epson oder Brother Druckerpatronen problemlos selbst nachfüllen. Keine andere Methode ist günstiger und wegen des einfachen Aufbaus vieler Tintenpatronen ist das Auffüllen auch für Anfänger ohne großen Aufwand druchführbar.
Auf dieser Seite finden Sie eine ausführliche Anleitung zum Wiederbefüllen von Canon Pixma Tintenpatronen und Druckerpatronen. In dieser Nachfüllanleitung geht es um das Befüllen von Canon Pixma Single-Ink und Canon Druckkopfpatronen, welche die Bezeichnung BCI-6, BCI-3EBK, CLI-8, PGI-5BK, CLI-521, PGI-520BK, CLI-526, PGI-525PGBK, PG-37, PG-40, PG-50, CL-38, CL-41, CL-51 und CL-52 tragen. Dafür stehen Ihnen mehrere Methoden zur Verfügung, die wir Ihnen nun ausführlich vorstellen möchten. Für den Refill werden speziell abgestimmte Nachfülltinte, Spritzen und optional Refill-Adapter und ein Canon Chip Resetter benötigt.


Ähnliche Beiträge:


Befüllen der Canon Pixma CLI-8, CLI-521, CLI-526, PGI-525PGBK, PGI-520BK und PGI-5BK Druckerpatronen

Die aktuellen Pixma-Patronen haben die Bezeichnung CLI-521 und PGI-520BK. Zur Zeit gibt es sechs unterschiedliche Patronen in den Farben Textschwarz, Photoschwarz, Cyan, Magenta, Gelb und Grau.
Alle Canon Single-Ink Patronen sind mit einem Chip ausgestattet, der sich problemlos mit dem passenden Canon Chip Resetter zurücksetzen lässt. Alternativ kann man auch ohne Chip-Resetter befüllen, dann funktioniert jedoch die Tintenfüllstandsanzeige des Druckers nicht mehr.

Die vorherigen Patronen Generation CLI-8 und PGI-5BK sind die wohl meist verkauften Canon Patronen Europas. Es gibt insgesamt acht verschiedene Farb- und Schwarzpatronen. Sieben Patronen haben eine Füllmenge von je 13 ml und die etwas dickere Schwarzpatrone PGI-5BK (für den Textdruck) fasst 28 ml. Diese Canon Patronen haben ein Plastikgehäuse, das in zwei Kammern aufgeteilt ist. In der ersten Kammer befindet sich ein Schwamm, der sich mit Tinte vollsaugt und diese beim Druckvorgang nach Bedarf abgibt. Die andere Kammer ist hohl und wird als Tintentank genutzt.
                Canon CLI-8 Druckerpatronen nachfüllen            Canon Druckerpatronen CLI-521 PGI-520BK nachfüllen
                Canon Tintenpatronen PGI-5BK und CLI-8                       Canon CLI-521 und PGI-520BK Tintenpatronen


        canon patrone pg-40                 Canon Tinte CL-41
                        Canon PG-40 Druckerpatrone                                                         Canon CL-41 Druckerpatrone


Artikelverzeichnis:


Anleitung der Durchstich-Methode zum Befüllen von Canon Tintenpatronen

Für die Druchstech-Methode benötigen Sie folgende Utensilien:

Sie benötigen eine passende Spritze mit einer Kanülenlänge von mindestens 5 cm. Unsere angebotene Spritze hat die passende Kanülenlänge, ein Volumen von 20 ml und ist deshalb optimal geeignet um eine komplette Farbpatrone auf einmal zu befüllen. Das spart das umständliche Nachtanken während des Befüllvorgangs. Auf dem unteren Bild sehen Sie unsere Kanüle.



Für das Bohren des Befülllochs benötigen Sie unseren Handbohrer oder einen passenden 2 mm Bohrer für eine Bohrmaschine.
Es ist ratsam, den Arbeitsplatz mit einer Zeitung auszulegen. Beim ersten Refill ist es möglich, dass Sie Tintenflecken verursachen, die sich nur schwer aus Kleidung usw. entfernen lassen. Nach mehrmaligem Üben geht der Refill sauber und schnell von der Hand.

  • Erster Arbeitsschritt: Bohren Sie ein Loch in die Tintenpatrone

Als Erstes müssen Sie mit einem Bohrer ein Loch in die Canon Patrone bohren. Nehmen Sie dazu den passenden Handbohrer (oder eine Bohrmaschine) und drehen Sie vorsichtig ein Loch in die auf dem unteren Bild beschriebene Position. Sie sollten nur die Plastikwand der Patrone durchbohren und müssen aufhöhren, sobald Sie den Schwamm erreicht haben. Ansonsten könnte sich der Schwamm um den Bohrmaschinen-Bohrer drehen. Mit unserem Handbohrer kann Ihnen das allerdings nicht passieren.

Canon Druckerpatrone nachfuellen loch bohren
Bild 1: Loch in die Canon Patrone bohren
  • Zweiter Arbeitsschritt: Kanüle in die Patrone schieben

Nehmen Sie die Kanüle (ohne Spritzenkolben) und führen diese durch das Bohrloch langsam und gerade am Boden entlang Richtung Hohlkammer (Hohlkammer = die Kammer ohne Schwamm). Beide Kammern sind durch eine schmale Öffnung miteinander verbunden. Durch diese Öffnung müssen Sie die Kanüle schieben. Danach können Sie durch die Patrone sehen, ob die Kanüle in der richtigen Position ist.

Canon Tintenpatrone nachfüllen kanüle einführen
Bild 2: Kanüle in die Patrone einführen
  • Dritter Arbeitsschritt: Tinte mit der Spritze aufziehen und die Patrone befüllen

Nun nehmen Sie den Spritzenkolben und ziehen die erforderliche Menge Tinte auf (Bild 3). Das können Sie entweder mit oder ohne eine andere Kanüle machen. Für eine komplett leere Patrone entnehmen Sie die Tintenfüllmenge aus folgender Liste. Bitte nicht mehr Druckertinte einfüllen als angegeben.

Falls Sie eine Tintenpatrone befüllen, bei der der Schwamm noch nicht komplett trocken ist, nehmen Sie ca. 3 ml weniger Canon Druckertinte als in der Liste angegeben.

canon patrone befüllen tinte aufziehen
Bild 3: Nachfülltinte in die Spritze aufziehen

Stecken Sie nun den Spritzenkolben in die Kanüle, die Sie vorher in die Patrone geschoben haben. Jetzt füllen Sie die Hohlkammer der Patrone mit Tinte. Dabei halten Sie die Tintenpatrone senkrecht mit der Hohlkammer nach unten (Bild 4).

Canon Tintenpatrone nachfuellen
Bild 4: Canon Patrone langsam befüllen

Nachdem die Hohlkammer mit Nachfülltinte befüllt ist, stellen Sie die Patrone wieder waagerecht hin, damit sich der Schwamm mit Tinte vollsaugen kann.

Canon Tintenpatrone aufrecht hinstellen
Bild 5: Canon Tintenpatrone aufrecht hinstellen

Halten Sie nun die Tintenpatrone mit dem Bohrloch senkrecht nach unten, bis keine Nachfülltinte mehr von der Hohlkammer in die Kammer mit dem Schwamm nachfließt. Den Spritzenkolben und die Kanüle müssen Sie dafür nicht entfernen. Anschließend müssen Sie die Hohlkammer mit der restlichen Tinte erneut befüllen (Bild 6). Nachdem Sie die Hohlkammer zum zweiten Mal befüllt haben, ist der Befüllvorgang abgeschlossen. Danach keine weitere Tinte nachfüllen - diese würde nur wieder herauslaufen.

canon Druckerpatrone befüllen
Bild 6: Hohlkammer der Patrone befüllen
  • Vierter Arbeitsschritt: Testen Sie die befüllte Patrone

Das Bohrloch müssen Sie nach dem Befüllen nicht mehr verschließen. Testen Sie aber vor dem Einsetzen in dem Drucker, ob Tinte aus dem Bohrloch austritt. Normalerweise ist das aber nicht der Fall. Falls doch Tinte ausläuft, lassen Sie diese einfach abtropfen, denn dann haben Sie zu viel Tinte eingefüllt.
Die Canon Tintenpatrone ist nun fertig nachgefüllt und Sie können diese wieder in den Drucker einsetzen. Nun haben Sie die Wahl, ob Sie bei abgeschaltener Tintenfüllstandsanzeige weiterdrucken oder ob Sie den Chip auf der Patrone resetten (zurückstellen). Nach dem Reset wird die Patrone wieder als "voll" erkannt und Sie können mit funktionierender Füllstandsanzeige weiterdrucken, bis die Tinte in der Patrone wieder verbaucht ist.

  • Fünfter Arbeitsschritt: Tintenfüllstand deaktivieren oder den Patronen-Chip resetten 

Zur Anzeige des Tintenfüllstandes ist auf jeder aktuellen Canon Patrone ein Chip montiert. Dieser zählt den Füllstand herunter und nachdem die Patrone leergedruckt ist, erscheint eine Meldung, dass Sie die Patrone wechseln sollen. Wir zeigen Ihnen hier Schritt für Schritt die nötigen Einstellungen um den Canon Drucker zu überlisten.


Anleitung zum Befüllen von Tintenpatronen mit unserem Refill-Adapter

Für die Adapter-Methode benötigen Sie folgendes Druckerzubehör:
  • Ihre leere Canon Pixma Tintenpatrone
  • passende Spritze zum Befüllen
  • Set mit Refill-Adapter, Bohrer und Verschluss-Stöpsel
  • speziell abgestimmte Canon Pixma Nachfülltinte

Hier finden Sie unsere Nachfüllanleitung im PDF-Format


Tintenfüllstandsanzeige deaktivieren

Der Tintenfüllstand kann erst aktiviert werden, wenn der Patronenchip dem Drucker eine komplett leergedruckte Patrone meldet. Falls Sie die Tintenpatrone schon vorher nachfüllen, können Sie einfach weiterdrucken und warten bis die entsprechende Meldung (folgende Tinte ist möglichweise aufgebraucht) angezeigt wird.

Vor dem deaktivieren der Tintenfüllstandsanzeige erscheinen folgende Meldungen:

Canon Tintenfüllstandsanzeige deaktivieren Bild 1
Wenn der Chip der Meinung ist, dass die Patrone leer sein könnte, kommt die Meldung auf dem oberen Bild. Im Statusmonitor erscheint ein roter Kreis mit weißem Kreuz über der Patrone. Klicken Sie dann „Druckvorgang fortsetzen“ an.


Canon Tintenfüllstandsanzeige deaktivieren Bild 7

Nach einigen weiteren Seiten bekommen sie die obere Meldung angezeigt. Drücken Sie auf  „OK“.


Canon Tintenfüllstandsanzeige deaktivieren Bild 2
Einige gedruckte Seiten später kommt diese Meldung. Beim letzten Satz hat sich Canon verschrieben. Es sollte eigentlich heißen: „Bei diesem Vorgang wird die Funktion zur Erkennung des Tintenstands deaktiviert.“ Drücken Sie auf  „Ja“, um die Erkennung des Tintenfüllstandes zu deaktivieren.


Canon Tintenfüllstandsanzeige deaktivieren Bild 3
In dieser Meldung weißt Canon auf mögliche Risiken hin.


Canon Tintenfüllstandsanzeige deaktivieren Bild 4
Jetzt kommt die eigentliche Deaktivierung. Dort hat sich Canon ein drittes Mal verschrieben. Sie ahnen es sicher schon. Das letzte Wort im letzten Satz soll „deaktiviert“ heißen. Drücken Sie die Fortsetzen-Taste am Drucker, bis die Meldung verschwindet. Die Taste müssen Sie mindestens fünf Sekunden lang gedrückt halten.


Das ist die "Fortsetzen"-Taste am Canon Pixma Drucker. 

Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder eine original Canon Druckerpatrone einlegen, wird die Tintenfüllstandsanzeige wieder automatisch  aktiviert.

Druckerpatrone mit Canon Chip Resetter zurückstellen

Wenn Sie mit funktionierender Füllstandsanzeige drucken möchten, kommen Sie an einem Patronen-Reset nicht vorbei. Den Reset können Sie entweder vor oder nach dem Befüllen Ihrer Canon Patrone durchführen. Nach dem Zurückstellen des Patronen-Chips wird der Tintenfüllstand Ihrer Druckerpatrone wieder korrekt angezeigt. Mittlerweile gibt es zwei verschiedene Canon Chip Resetter. Wir stellen Ihnen beide Resetter vor und zeigen Ihnen, wie Sie den Resetvorgang durchführen müssen.


Sudhaus Resetter für Canon CLI-8 und PGI-5BK Tintenpatronen

Der erste Resetter kommt von Sudhaus Inkjet und ist passend für die älteren Canon Pixma Tintenpatronen. Dieser Sudhaus Redsetter ist passend für die Canon CLI-8 und PGI-5BK Tintenpatronen.

Chip Resetter für Canon CLI-8 / PGI-5BK Druckerpatronen, original Sudhaus Chip Redsetter
Sudhaus Chip Resetter für die ältere Canon Pixma-Generation

Hier finden Sie die Sudhaus Canon Chip Resetter Bedienungsanleitung


Hier sehen Sie eine Videoanleitung des Chip Resetters. In diesem Video leuchtet die Diode der Patrone nur einmal, bei einem erfolgreichen Reset leuchtet die Patrone einmal kurz und einmal lang.



Dieser Sudhaus Redsetter und die Nachfüllanleitung sind passend für folgende Canon Pixma Drucker:


Peach Chip Resetter für CLI-521 und PGI-520BK Tintenpatronen

Mit der neuen Canon-Pixma Druckergeneration wurden auch neue und etwas kleinere Tintenpatronen eingeführt. Diese Patronen haben die Bezeichnung CLI-521 und PGI-520BK. Seit Anfang Dezember ist auch dafür ein Canon Chip Resetter von Sudhaus erhältlich.


Canon Chip Resetter für Druckerpatronen Canon CLI-521 und PGI-520BK, Canon Pixma IP4600, IP4700, MP540, MP630, Peach Resetter
Canon Chip Resetter der aktuellen Druckergeneration

Bedienungsanleitung des Peach Resetters (diesen blauen Chip Resetter haben wir aus dem Sortiment genommen, dafür bieten wir den roten Sudhaus Resetter an)

Legen Sie den blauen Resetter so auf eine Unterlage, dass er nicht rutschen kann.

Canon Chip Resetter CLI-521 Bedienungsanleitung 1
Schieben Sie die leere Canon Patrone in Pfeilrichtung in den Resetter.

Canon Chip Resetter CLI-521 Bedienungsanleitung 2
Die Patrone sitzt nun am vorgesehenen Platz und blinkt bei korrekter Position einmal kurz auf.

Canon Chip Resetter CLI-521 Bedienungsanleitung 3
Halten Sie diese Positon nun für 2-4 Sekunden fest. Der Reset wurde nun durchgeführt und die Patrone ist wieder als "voll" gespeichert.

Wichtige Bedienungshinweise des Resetters:
Wichtig ist, dass Sie die Canon Tintenpatrone stark gegen die Kontaktstifte drücken, und das in zweifacher Richtung. Einmal "geradeaus" in Schieberichtung und GLEICHZEITIG noch seitlich gegen die Druckerpatrone in Richtung der Kontaktstifte. In dieser Druckposition müssen Sie die Patrone einige Sekunden festhalten. Außerdem sollten Sie beachten, dass die Leiterplatte komplett in der Führung nach unten geschoben wurde, da sonst ein Versatz zwischen Stiften und Chip-Pads zustande kommt, der dann mangels Kontaktierung keinen Chip-Reset zulässt.


Dieser Peach Chip Resetter und die Nachfüllanleitung sind passend für folgende Canon Pixma Drucker:

Canon Druckerpatronen Nachfüllen: Anleitung zum Auffüllen der Canon Tintenpatronen Bezeichnung PG-37, PG-40, PG-50, CL-38, CL-41, CL-51 und CL-52

Bei diesen Canon Pixma Patronen handelt es sich um sogenannte Druckkopfpatronen. Diese Patronen haben den Druckkopf integriert und dürfen deshalb aus rechtlichen Gründen nicht nachgebaut werden. Die einzige Möglichkeit günstiger zu drucken, ist Refill Druckerpatronen zu kaufen oder die Patronen selbst mit passender Nachfülltinte zu befüllen. Wir zeigen Ihnen in dieser Anleitung, wie Sie diese Canon Druckkopfpatronen schnell und sauber wiederbefüllen.

Anleitung zum Befüllen von Canon Druckkopfpatronen (PG-37, PG-40, PG-50, CL-38, CL-41, CL-51 und CL-52)

Wir zeigen Ihnen das Befüllen anhand der Canon PG-37 Schwarzpatrone und Canon CL-38 Farbpatrone. Diese Patronen sind identisch mit den oben genannten und unterscheiden sich nur im Tinteninhalt.



Diese Nachfüllanleitung ist passend für folgende Canon Pixma Drucker und Multifunktionsgeräte:


canon pg-37 tinte canon cl-38 tinte
Canon PG-37 und Canon CL-38 Tintenpatronen mit integriertem Druckkopf

Befüllen Sie Ihre Canon Patronen, bevor diese leergedruckt sind. Somit kann der Druckkopf nicht austrocknen und die Tinte kann nach dem Refill ohne Probleme nachlaufen.

  • Erster Arbeitsschritt: Aufkleber der Patrone entfernen

Auf der Oberseite der Patrone befindet sich der Aufkleber mit der Patronenbezeichnung, den Sie einfach mit dem Fingernagel oder einem Messer abziehen können. Darunter befinden sich bei der Schwarzpatrone eins und bei der Farbpatrone drei Löcher, welche dem Druckausgleich dienen. Beim Refillvorgang benutzen wir diese Löcher als Einfülllöcher für die Nachfülltinte.

  • Zweiter Arbeitsschritt: Füllloch mit einem Bohrer verbreitern

Vor dem Refill müssen wir dieses Loch mit einem Handbohrer etwas verbreitern. Drehen Sie den Bohrer langsam in das bestehende Loch und stoppen Sie, wenn Sie die Plastikwand durchbohrt haben (Bild 1). Diese Patronen haben im Inneren einen Schwamm, den Sie nicht durchbohren sollten.


Bild 1: Verbreitern Sie das bestehende Einfüllloch der Canon Patrone (Der Aufkleber wurde von uns auf die Seitenwand geklebt)

  • Dritter Arbeitsschritt: Canon Druckerpatrone nachfüllen

Legen Sie die Patrone auf eine saugfähige Unterlage; Zewa-Papier eignet sich dafür hervorragend. Achten Sie beim Befüllen einer Farbpatrone darauf, dass keine farbige Tinte in die nebenliegende Farbkammer läuft. Ansonsten kann es zu Farbverschiebungen kommen. Nehmen Sie nach jedem Befüllen einer Farbkammer ein neues Zewa-Tuch als Unterlage und wandern Sie beim Befüllen etwas auf dem Tuch entlang.

Nehmen Sie nun die Spritze mit montierter Kanüle und ziehen Sie die vorgegebene Anzahl von Millilitern Nachfülltinte auf (Bild 2).

Tinte aufziehen
Bild 2: Entsprechende Menge Nachfülltinte aufziehen

Stecken Sie die Spritze nun in das Bohrloch der Patrone und spritzen Sie die Tinte sehr langsam in die Patrone (Bild 3). Da die Patrone einen Schwamm hat, kann sich dieser nur bei langsamen Befüllen mit Tinte vollsaugen. Sollte aus dem Bohrloch Tinte oder Schaum austreten, ziehen Sie wieder einen Milliliter Tinte ab und warten Sie, bis sich die Tinte im Schwamm verteilt hat. Nachdem Sie die komplette Tinte eingefüllt haben, ist der Refill-Vorgang abgeschlossen. Bei den Farbpatronen ist der Vorgang der gleiche. Hierbei müssen Sie nur mit drei verschiedenen Spritzen und Tinten die drei Kammern einzeln befüllen. Achten Sie unbedingt darauf, die richtige Tinte in die passende Farbkammer zu füllen. Sollten Sie die Farben vertauschen, ist die Druckerpatrone unbrauchbar.

Die Bohrlöcher werden nach dem Befüllen nicht mehr verschlossen. Auch der Aufkleber sollte nicht mehr angebracht werden.

Canon Druckerpatrone wiederbefuellen
Bild 3: Canon Tintenpatrone mit Nachfülltinte befüllen


Canon Tintenpatrone befuellen CL-38 CL-41 CL-51
Bild 4: Die Farbkammeranordnung der Canon Farbpatronen CL-38, CL-41, CL-51.Auf dem Bild sehen Sie einen magenta, cyan und einen gelben Punkt. Dort müssen Sie die passende Farbtinte einfüllen. Nicht verwechseln!

  • Vierter Arbeitsschritt: Druckerpatronen Test

Nachdem die Patrone fertig wiederbefüllt wurde, nehmen Sie ein Stück Zewa-Tuch und testen Sie mit leichtem Tupfen, ob Tinte aus dem Patronenauslass kommt. Danach können Sie die Patrone wieder einsetzen und eine Seite drucken. Sollten Sie auf dem Ausdruck noch Streifen sehen, ist eine Druckkopfreinigung nötig. Im Canon Druckertreiber ist unter "Wartung" die Funktion "Reinigen". Nach dem Reinigen drücken Sie auf "Düsentest" und sehen nach, ob noch streifige Flächen auf dem Ausdruck zu sehen sind. Falls ja, drücken Sie auf "Intensivreinigung" und reinigen noch einmal. Nach dieser Reinigung sollte die Druckerpatrone wieder sauber drucken.

  • Fünfter Arbeitsschritt: Tintenfüllstandskontrolle abschalten


Nachdem die Patrone als leer angezeigt wird, müssen Sie die Tintenfüllstandsanzeige deaktivieren, eine genaue Beschreibung dafür finden Sie hier. Es gibt für diese Canon Druckkopfpatronen keinen Chip-Resetter oder sonstige Möglichkeit den Füllstand zurückzusetzen. Deshalb ist es leider nicht möglich, mit funktionierender Tintenfüllstandsanzeige zu drucken. 
Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder eine original Canon Druckerpatrone einlegen, wird die Tintenfüllstandsanzeige wieder automatisch aktiviert. Wie Sie sehen, ist es nicht sehr schwierig Druckerpatronen zu befüllen. Das Auffüllen der Patronen ist auch für jeden Laien problemlos durchführbar.

Bei tintenalarm.de finden Sie die passende Nachfülltinte für Ihren Drucker, wählen Sie dafür einfach Ihr Druckermodell auf unserer Startseite aus.

Druckerpatronen und Tintenpatronen nachfüllen? Bei tintenalarm.de finden Sie die passende Nachfülltinte und Zubehör!