Druckertinte von tintenalarm.de


 
  1 Hersteller
 




Wenn Sie in unserem Shop nach Druckertinte für einen Tintenstrahldrucker oder für die verschiedenen Multifunktionsgeräte mit Tintenstrahldruckwerk suchen, werden Sie auf mehrere Arten von Druckertinte oder Druckerpatronen treffen. Wir möchten Ihnen mit unseren Hintergrundinformationen rund um Druckertinte dabei helfen, die Vor- und Nachteile der einzelnen Arten von Tintenpatronen zu erkennen und für sich zu nutzen.

Original Druckertinte

Original DruckertinteAls Kürzel für die Bezeichnung der Hersteller von Multifunktionsgeräten und Druckern wird heute „OEM“ in der Fachsprache verwendet. Deshalb wird das originale Druckerzubehör vom Hersteller des Tintenstrahldruckers häufig auch OEM Druckerpatronen oder OEM Tintenpatronen genannt. Sie sind deutlich kostenintensiver als alle anderen Varianten der Druckerpatronen, bieten dafür aber den Vorteil der optimierten Abstimmung auf die in der Hardware verwendete Technik. Die Konsistenz der Druckertinte und auch ihre Pigmentierung berücksichtigt das Können der verwendeten Druckköpfe. Unterschieden werden muss in Original Tintenpatronen mit integriertem Druckkopf und Varianten ohne Druckkopf, die für Multifunktionsgeräte und Drucker mit einem fest im Gerät sitzenden Druckkopf verwendet werden. Dieser wird in der Fachsprache als Permanentdruckkopf bezeichnet. Original Druckertinte ist mit unterschiedlichen Reichweiten zu bekommen, wobei sich die XL-Varianten als die preislich günstigere Wahl erweist. Von der Qualität her sind keine Unterschiede vorhanden. Weitere Vorteile der Original Druckertinte bieten die geringen Ausfallquoten. Ein Nachteil besteht für die Umwelt, weil diese Druckerpatronen durchweg aus Neuteilen bestehen. Eine Rückgabe entleerter Original Tintenpatronen an Recycling-Sammelsysteme ist deshalb eine sinnvolle Sache. Hier finden Sie weitere Informationen über original Druckerpatronen.
 

Kompatible Druckertinte

Kompatible DruckertinteKompatible Druckertinte werden die Druckerpatronen genannt, bei denen es sich um die von Drittherstellern stammenden Nachbauten der Original Tintenpatronen handelt. Sie sind preislich interessanter als die OEM Druckerpatronen und bieten die gleiche Palette an Reichweiten, wobei hier jedoch der Anteil der XL-Befüllung überwiegt. Mit ihnen kann in Abhängigkeit vom jeweiligen Hersteller die gleiche Druckqualität wie bei den Original Druckerpatronen erreicht werden. Auch die Funktionalität ist mit den Original Tintenpatronen vergleichbar. In Einzelfällen gibt es Einschränkungen, was die Kooperation mit der Füllstandsanzeige von Druckern und Multifunktionsgeräten betrifft. Kompatible Druckerpatronen besitzen genau die die Original Tintenpatronen den Nachteil, dass sie durchweg aus Neuteilen bestehen. Um die davon ausgehenden Belastungen der Umwelt zu reduzieren, sollten auch sie möglichst über gewerbliche Sammelsysteme entsorgt werden. Hier finden Sie weitere Informationen über kompatible Tintenpatronen.
 

Refill-Druckertinte oder nachgefüllte Druckerpatronen

Refill DruckertinteEine Aufbereitung und zweite Verwendung von Original Druckerpatronen ist aus Kostengründen und mit Blick auf die Entlastung der Umwelt eine sinnvolle Angelegenheit. Genau das ist das Kennzeichen der Refill-Tintenpatronen. „Refill“ kommt aus dem Englischen und bedeutet im Deutschen „wiederaufgefüllt“. Dafür werden die aus den Sammelsystemen kommenden Druckerpatronen gereinigt und mit Nachfülltinte bestückt. Welche Druckqualität damit erzielt werden kann, hängt davon ab, welche Nachfülltinte vom Aufbereiter verwendet wird. In den meisten Fällen kann man davon ausgehen, dass sie von der Brillanz, Deckung und maximal nutzbaren Auflösung den Werten der OEM Tintenpatronen entspricht. Allerdings sollte man auch den Nachteil der Refill-Tintenpatronen kennen, der einerseits in gelegentlichen Ausfällen und andererseits teilweise in der fehlenden Nutzbarkeit der Füllstandsanzeige besteht. Nicht für alle Original Druckerpatronen sind Chip-Resetter verfügbar und immer mehr Hersteller der Original Tintenpatronen gehen dazu über, ihr Druckerzubehör mit Sicherungschips zu versehen. Das gilt vor allem für die Palette der Druckerpatronen mit integriertem Druckkopf. Hier finden Sie weitere Informationen über Refill Tintenpatronen.
 

Wissenswertes rund um nachfüllbare Druckertinte für Druckerpatronen

Eines haben die Original Druckerpatronen alle gemeinsam: Sie lassen sich theoretisch mit Druckertinte nachfüllen. Allerdings machen es einige der Originalhersteller dem Nutzer mit einem komplizierten Patronenaufbau schwer. Für viele Modelle der Multifunktionsgeräte und Drucker haben wir deshalb spezielle Leerpatronen in unser Sortiment aufgenommen, bei denen das Nachfüllen mit Druckertinte wesentlich einfacher und risikoärmer ist. Auch Chip-Resetter sind (leider noch nicht durchgängig für alle Arten von Original Druckerpatronen) in unserem Sortiment verfügbar. Wenn Sie Ihre Tintenpatronen nachfüllen möchten, bieten wir dafür auch ganz spezielle Nachfülltinte an, die mit den originalen Tinten in allen Positionen konkurrieren kann. Das reicht von der Farbechtheit über das Fließverhalten und die Alterungsstabilität bis hin zur Ergiebigkeit. Auch ein Verstopfen der Düsen der Druckköpfe ist damit nicht häufiger als es bei der Verwendung der Druckertinte der originalen Hersteller des Druckers vorkommen kann. Die Vorteile der Nutzung unserer hochwertigen Nachfülltinte liegen in sehr günstigen Druckkosten und der Schonung der Umwelt durch die Mehrfachverwendung der Patronen.

Druckertinte
Druckertinte von tintenalarm.de

Diese Nachfülltinte muss Eigenschaften besitzen, die normale Tinten (für Federhalter, Pinsel usw.) nicht besitzen müssen. Zum Beispiel sollte die Druckertinte auf dem bedruckten Papier schnell abtrocknen, jedoch keinesfalls im Druckkopf wegen Vertrocknung die Düsen verstopfen. Die Druckertinte wird bei einigen Druckverfahren (zB. Bubble Jet Druckkopf von Epson Druckern) als Kühlmittel eingesetzt um die winzig kleinen Düsen des Druckkopfes vor Überhitzung zu schützen. Deshalb ist es nicht sinnvoll die Tintenfüllstandsanzeige des Druckers zu deaktivieren und danach aus Versehen (zum Beispiel wenn die Druckerpatrone leer ist oder durch falsches Nachfüllen keine Druckertinte mehr nachfließen kann) ohne Druckertinte zu drucken. Dabei kann zum Beispiel der Druckkopf nicht durch die Druckertinte gekühlt werden und die Düsen des Druckkopfes werden somit zerstört. Diese Eigenschaften vereint zum Beispiel perfekt die aktuelle Peach Tinte, wie unser großen Canon Pixma Tinten und Druckerpatronen Test veranschaulicht. Hier finden Sie weitere Informationen über Nachfülltinte.

Verwandte Artikel


tintenalarm.de - Ihr zuverlässiger Online-Shop für Druckertinte