Warenkorb (0) |  0.00 €
Bezeichnung Menge Summe
Es befinden sich derzeit keine Artikel in Ihrem Warenkorb
Bruttopreis inkl. Mwst.  0.00 €
zzgl. Versandkosten innerhalb Deutschlands  0.00 €
Gesamtpreis inkl. Mwst.  0.00 €
 
Tinte & Toner Finder
Druckertyp wählen
Druckermodell wählen
Garantiert die beste Wahl
Über 500.000 zufriedene
Kunden seit 1993
Große Produktvielfalt
„Made in Germany“
Schnelle und zuverlässige
Lieferung mit DHL
In 3 Schritten zu Ihren passenden Druckerpatronen:
1.
2.
Druckertyp wählen
3.
Druckermodell wählen


Refill Toner


In unserem Online-Shop können Sie schnell und sicher günstige Rebuilt-Toner kaufen. Zusätzlich finden Sie bei uns viele Informationen über die Vor- und Nachteile von Nachfülltoner (Toner-Refill) und das selbstständige Befüllen eines Lasertoners oder Tonerkartusche (Toner nachfüllen).


Refill Toner nachfüllen

Vorzüge des Nachfüllens einer Tonerkartusche (Refill Toner oder Nachfülltoner)

Refill-Toner sind die ausschließlich für die Tonerkartuschen von Laserdruckern notwendige Nachfüllfarbe in Pulverform. In diesem Artikel geht es um die Vor- und Nachteile eines Toner-Refills und was bei einem Toner-Refill zu beachten gibt.

Im Gegensatz zu dem Nachfüllverfahren bei Tintenstrahldruckern (Druckerpatronen-Refill) weist der Toner den Vorteil auf, dass bei dem Pulver nichts verspritzen kann und somit die Gefahr der Verschmutzung von Kleidung oder Büroeinrichtung etwas geringer ist. Nichtsdestotrotz ist es aufgrund der feinen, pulverartigen Struktur möglich, dass sich Toner ablagert und so beim Nachfüllen (Refill) oder der Reinigung des Druckers Tonerflecken entstehen.

Zahlreiche Argumente sprechen für das Nachfüllen statt den Neukauf von Original Tonerkartuschen. Zum einen ist eine Toner-Refill Lösung wesentlich günstiger als Tonerkartuschen vom Druckerhersteller. Refill Toner können bis zu 70% günstiger als ein original Toner angeboten werden. Im Gegensatz zu verbreiteten Befürchtungen ist das Toner Nachfüllen auch vollkommen legal, da der Wettbewerb auf dem freien Markt nicht das Patentrecht verletzt. Zum anderen sind die Refill-Toner zudem umweltschonend. Tonerkartuschen müssen gesondert als Giftmüll entsorgt werden, weshalb es zu bevorzugen ist durch Wiederauffüllen zur Verringerung des Sondermülls beizutragen. Hier können Sie sich über Toner und Druckerpatronen Recycling informieren.


Refill-Toner befüllen

Nachteile des Nachfüllens einer Tonerkartusche (Toner-Refill)

Wir raten Ihnen davon ab, Tonerkartuschen selbst zu befüllen. Ein Toner Refill ohne Erfahrung oder genauer Refill Anleitung kann zum Beispiel Ihren Laserdrucker stark verschmutzen. Der wohl größte Nachteil eines einfachen Toner Refills ist, dass die Verschleißteile der Tonerkartusche nicht gewechselt werden. Viele Druckerhersteller bauen die Verschleißteile einer Tonerkartusche extra "kurzlebig", so dass einige Teile nur für einen qualitativ hochwertigen Gebrauchszyklus zu verwenden sind.

Natürlich hängt das auch vom Qualitätsanspruch jedes einzelnen Benutzers ab, jedoch bekommen Sie bei tintenalarm.de für eine wenig mehr Geld (und ohne Zeitaufwand beim Refill) eine professionell befüllte Rebuilt Toner, bei der alle Verschleißteile gewechselt wurden und mit Testausdrucken auf Funktion und Qualität geprüft wurde. Damit sind Sie auf der sicheren Seite und müssen nicht befürchten das sich zB. die zwei verschiedenen Tonerpulver nicht kompatibel sind (schlechte Vermischung oder sogar chemische Reaktionen) oder ob vielleicht der Resttonerbehälter überquillt. Das mindeste das jemand bei einem Toner Refill tun sollte, ist den Neutonerbehälter vom alten Pulver zu säubern und den Resttonerbehälter zu entleeren.


Nachfüllen beim professionellen Toner-Refill-Service

Zwar können Sie bei genauer Beachtung der Anleitung ihren Toner eigenhändig nachfüllen (refillen), jedoch sollten Sie bedenken dass der Aufwand ungleich größer ist und Sie natürlich das Risiko eingehen, dass Sie unter Umständen aufgrund mangelnder Erfahrung einen Fehler begehen und Ihren Laserdrucker, Faxgerät oder Kopierer stark verschmutzen. Wenn Ihnen das Einarbeiten zum Beispiel für ein einmaliges Nachfüllen oder für das wiederholte Nachfüllen (Refillen) mehrerer Geräte zu zeitintensiv ist, können Sie Ihre leeren Tonerkartuschen auch zu einem sogenannten Refill Service geben, ähnlich wie eine Tintentankstelle für eine Druckerpatrone. Ob dieser Refill Service jedoch günstiger und besser ist, als eine fertig befüllte und getestete Rebuilt-Tonerkartusche von tintenalarm.de, wagen wir stark zu bezweifeln...


Selbstständiges Toner Nachfüllen

Sollten Sie sich für das selbstständige Nachfüllen entschieden haben, gilt es die im Folgenden erläuterten Details genau zu beachten.

  • Auswahl des richtigen Nachfülltoners
Grundsätzlich wird für jeden handelsüblichen Druckertyp ein entsprechender Nachfülltoner angeboten. Da die Drucker-Hersteller natürlich bestrebt sind entweder die Tonerkartuschen oder zumindest die Refill Toner der eigenen Produktpalette zu vertreiben, sind die Arbeitsweisen der Drucker so unterschiedlich, dass es kein Standardprodukt – also „Universaltoner“ – geben kann, das mit allen Druckermodellen kompatibel ist. Ein sachgemäßer Nachfüllvorgang beginnt also bereits bei der Auswahl des richtigen Refill Toners, der explizit für den Gerätetyp Ihres Farb- oder Schwarz-Weiß-Laserdruckers hergestellt wurde.

In unserem Sortiment bieten wir Ihnen hochwertige Rebuilt Tonerkartuschen (Made in Germany) für verschiedene Modelle folgender Laserdrucker-Hersteller: Brother, Canon, Epson, HP, Kyocera, Lexmark, Minolta/QMS, NEC, Oki, Panasonic, Samsung, Tally, Tektronix und Xerox.
Zur Überprüfung, ob wir das von Ihnen gewünschte Modell anbieten, geben Sie einfach Ihr Druckermodell in die oben stehende Suchfunktion ein, danach werden Ihnen unsere hochwertigen Rebuilt Toner angezeigt.

  • Relevanz der genauen Beachtung der Nachfüllanleitung (Refill Anleitung)
Aufgrund fehlender allgemeiner Standards seitens der Drucker-Hersteller ist der Nachfüllvorgang je nach Anbieter sehr unterschiedlich zu handhaben. Ein wesentliches Detail ist der Zeitpunkt des Nachfüllens. Je nach Druckertyp ist es entweder notwendig mit dem Nachfüllen bis zur kompletten Entleerung der Tonerkartusche abzuwarten oder genau im Gegenteil dazu unbedingt bevor der Toner restlos leer gedruckt ist aufzufüllen.

Je nach Druckertyp handelt es sich bei dem gesamten Nachfüllvorgang um ca. 6 bis 10 Schritte. Nur durch die genaue Beachtung einer Anleitung können Sie eine angemessene Handhabung ihres Druckers gewährleisten. Sparen Sie nicht am falschen Ende, indem Sie einen zwar billigeren, aber nicht preiswerteren Anbieter wählen, der gar keine oder nur eine unvollständige Anleitung dem gekauften Produkt beifügt. 

  • Wichtige Hinweise zu einzelnen Schritten des Toner Nachfüllens
Das gelieferte Tonerpulver ist in Flaschen enthalten, die nur zur Aufbewahrung dienen. Die erworbenen Refill Toner müssen in die entsprechenden Tonerkartuschen des Laserdruckers übertragen werden, um sie in Gebrauch nehmen zu können.



Beachten Sie die nachfolgenden, wesentlichen Hinweise, um Ihren Drucker mit Refill Toner nicht zu schädigen:

  1. Verwenden Sie keine angeblichen Universal-Nachfülltoner (siehe oben), da sich diese auf die Qualität der Ausdrucke auswirken, oder sogar den Drucker beschädigen können.

  2. Bohren Sie Einfüllöffnungen niemals mit einem normalen Bohrer in die Kartusche, da hierbei Späne am Tonerbehälter entstehen können, die sich beim nächsten Druckvorgang lösen und schwere Schäden verursachen können. Benützen Sie stattdessen einen Lötkolben mit Lochschweißaufsatz.

  3. Sollte die Toner Refill Anleitung Sie darauf hinweisen, dass die Tonerkartusche Ihres Modells erst nach völligem Entleeren aufgefüllt werden darf, achten Sie darauf den alten Toner gründlich aus dem Resttonerbehälter der Tonerklartusche zu entfernen, da sich dieser mit neuem Nachfülltoner nur schlecht vermischt und fleckige Ausdrucke verursachen kann.

  4. Achten Sie insbesondere darauf die Fotoleitertrommel vor starker Lichteinwirkung zu schützen und nicht mit den Händen zu berühren.

  5. Beim Nachfüllen des Toners löst sich Feinstaub, der eingeatmet werden könnte. Auch wenn keine konkreten Gesundheitsschäden nachgewiesen sind, ist es trotzdem ratsam sicherheitshalber eine Atemschutzmaske bzw. Feinstaubmaske zu tragen. Diese sollte die Klassifizierung FFP1 haben, da nur eine Maske mit dieser Partikel-Durchlässigkeit den gewünschten Zweck erfüllt.

In diesem Artikel über Tonerpulver gehen wir näher auf eventuelle Gefahren für den Menschen ein.

tintenalarm.de - Ihr Online-Shop für Refill Toner